Außenluft als Wärmequelle für die Heizung ? Die Luftwärmepumpe

Außenluft als Wärmequelle für die Heizung ? Die Luftwärmepumpe

Kann man die Außenluft ! als Wärmequelle für die Heizung nutzen ? Der große Vorteil diese Art des Heizens – Luft ist überall vorhanden und KOSTENLOS – doch ist das “Heizen per Außenluft” Sinnvoll ?

Es ist eigentlich vom System her ganz einfach, über Ventilatorensysteme ( Bild ) wird die Außenluft nach Innen angesaugt und später wieder kühler nach Außen abgegeben, als Träger dient Wasser oder Sole, die Wärme die der Luft entzogen wurde dient komprimiert als Wärmequelle.

Außenluft als Wärmequelle für die Heizung ? Die Luftwärmepumpe

Außenluft als Wärmequelle für die Heizung ? Die Luftwärmepumpe

Der Nachteil ist natürlich das gerade im Winter wenn die Heizung mit hoher Leistung gefordert wird, ist die Heizleistung bei tiefen Temperaturen weniger als im Sommer – Logisch – bei Temperaturen von – 18 bis + 30 Grad ist die Heizungsart Sinnvoll, die Installation ist denkbar einfach, da anders als wie bei der Erdwärmepumpe KEINE Erdarbeiten erforderlich sind, d.h. auch kein Bohren in die Tiefe oder verlegen von Leitungen im Garten ! eine Genehmigung ist damit auch Hinfällig.

Die Wärmeleistung liegt etwas unter der Erdwärmepumpe ist im Betrieb aber auch günstiger ( Stromkosten ).

 

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar