Nassspritzverfahren

Frischer Beton B25

Was versteht man unter dem Nassspritzverfahren ?

Frischer Beton B25

Frischer Beton B25

Mit dem Nassspritzverfahren bringt man Spritzbeton auf. Man führt das Betongemisch in die Förderleitung ein und dann wird dieses über Pumpen oder Druckluftstrom in die Spritzdüse geleitet. Wenn man Beton instandsetzt, verwendet man in der Regel Werktrockenmörtel, den man im Zwangsmischer mischt und der anschließend in den Vorratsbehälter der Nassspritzmaschine gemischt wird. Über die Förderschnecke wird eine dichte Mörtelsäule durch die Förderleitung gedrückt und gelangt in die Spritzdüse. Dort zerreißt Treibluft die Mörtelsäule und es bildet sich ein feiner, beschleunigter Mörtelstrahl. Vorteilhaft an diesem Verfahren ist, dass der Wasserzementwert konstant ist, sich wenig Staub bildet und die Förderung permanent vonstatten geht. Allerdings gibt es hinterher viel zu reinigen und längere Pausen sind nicht machbar

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar