Schallschutz-Isolierglas

Was ist Schallschutz-Isolierglas ? Beim Schallschutz-Isolierglas verwendet man Schalldämm-Verbundglas gemeinsam mit Wärmeschutzgläsern. Gemäß der heutigen Energiesparverordnung wird diese Verglasung standardmäßig eingesetzt, wenn man ein Wohnhaus schalldämmen möchte. Im Aufbau des Isolierglases lässt sich eine Schälldämmung von maximal 54dB erzielen. Vor allem die reine Argongasbgefüllung im Zwischenraum der Scheibe und die Glaszusammensetzung bewirken die Schalldämmung. Zum Lärmschutz tragen jedoch ebenfalls die Material- und Konstruktionsbesonderheiten der Fensterrahmen bei, sowie eine sorgsame Installation, bei der die Anschlussfugen zwischen Wand und Fenster ideal gedämmt werden. Es gibt sechs Schallschutzklassen. Schallschutzklasse 1 muss eine Schallminderung von mindestens 27 dB erzielen, Schallschutzklasse 6 einen Wert von 52 dB. Die passende Schallschutzklasse zu ermitteln ist äußerst kompliziert, auch Korrekturwerte müssen dabei mit einbezogen werden.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar