Abgasführung

Was ist die Abgasführung ? Abgas werden sämtliche Rückstände in Gasform genannt, welche aus dem Verbrennungsvorgang einer Heizung stammen. Über das Abgassystem werden diese ins Freie geleitet. Befindet sich die Heizzentrale im Keller ist dies häufig der Schornstein. Wenn eine Heizung mit Standard-Kessel oder Niedertemperatur-Kessel vorhanden ist, sind die Abgase derart heiß, dass eine Gebläseunterstützung erforderlich ist.

Wenn jedoch ein Brennwert-Kessel benutzt wird, ist aufgrund der niedrigen Temperaturen keine Gebläseunterstützung vonnöten. So kommt es zu einem Überdruck im Schornstein, was eine extrem dichte und kondensatresistente Abgasleitung erforderlich macht. Wenn ein Brennwert-Kessel im Nachhinein eingebaut wird, wird häufig ein Spezialrohr in den Schornstein eingezogen. Im Falle von Brennwertheizungen, die raumluftunabhängig arbeiten, kommen Luft-Abgas-Systeme zum Einsatz. Diese setzen sich aus zwei Rohren zusammen, die konzentrisch verlaufen, das bedeutet, das ein kleineres Rohr innerhalb eines größeren verläuft. Innen strömt dann das Abgas und außen die Luft, die für die Verbrennung gebraucht wird. Auch für Gasbrennwertthermen existieren viele Arten der Abgasführung.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen