Dem Schimmel an der Wand auf der Spur

Das Entsetzen ist groß, wenn man beim Renovieren an der Wand Schimmel entdeckt. Denn die Ursache für die Schimmelbildung ist erstmal eine große Unbekannte.

Naturstein Keller mit Hausschwamm
Naturstein Keller mit Hausschwamm

Damit aber fach- und sachgerecht renoviert werden kann, ist es wichtig, dem Schimmel auf die Spur zu kommen und herauszufinden, wo die Feuchtigkeit ihr Unwesen treibt. Selbst feuchte Stellen ohne sichtbare Schimmelsporen sollten bereits unter die Lupe genommen werden. Hierbei hilft der „Pflastertrick“.

Über der feuchten Stelle wird mit Kreppband ein Stück Alufolie befestigt. Die Alufolie komplett mit dem Kreppband umschließen, damit keine Luft mehr entweichen kann. 24 Stunden später wird die Alufolie vorsichtig von der Wand gezogen, am besten ist es, diesen Test bei sehr guten Lichtverhältnissen durchzuführen. Ist die Alufolie auf der Innenseite feucht und zeigt Kondenswasser, dann liegt das Problem in der Wand. Das heißt, es können Rohre undicht sein oder aber die Außenwand lässt Feuchtigkeit durch. Wenn sich Nässe auf der Außenseite gebildet hat, dann liegt das Feuchtigkeitspotenzial in der Raumluft.

Wenn die Luftfeuchtigkeit im Raum zu hoch ist, dann kann ein Luftentfeuchter helfen, aber auch die Kombination aus Heizen und Lüften bringt das Klima wieder ins Gleichgewicht, wenn es regelmäßig betrieben wird. Die feuchte Stelle an der Wand sollte zuerst trocken sein, bevor daran weitergearbeitet wird. Schimmelsporen werden mit medizinischem Alkohol entfernt. Liegt das Problem an einem undichten Rohr oder einer mangelhaften Außenwand, dann sind hier unter Umständen aufwendige Sanierungsmaßnahmen notwendig, die dann im Vordergrund stehen. Denn an einer Wand, die von innen feucht ist, haften Tapeten, Putz und auch Farbe nur schlecht und oberflächlich.

Aktuell mein Tip für Feuchtigkeit im Keller und wie dieses bekämpft werden kann ! Einfach die Infoseite besuchen !

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen