Zum Renovieren einen Kredit aufnehmen?

Die Frage, ob es lohnenswert ist, mit einem Kredit zu renovieren, richtet sich immer nach dem eigenen Budget, dem Umfang der Maßnahmen, nach der Dringlichkeit und nach den möglichen Eigenleistungen. Zeit spielt dabei auch eine wichtige Rolle.

Tapetentisch zum kleistern und schneiden von Tapeten für Wand und DeckeTapezier-, Verputz- und Malerarbeiten, aber auch das Verlegen von Böden und Fliesenarbeiten werden von vielen Heimwerkern gerne selbst übernommen, um Arbeitskosten zu sparen. Dann bleiben aber immer noch die Kosten für das Material und hier richtet sich der Preis auch nach den eigenen Ansprüchen. So manches Billigmaterial aus dem Baumarkt steht nicht gerade im besten Ruf, was die Langlebigkeit und Funktionalität betrifft, aber auch bei teuren Investitionen ist man vor Überraschungen nicht gefeit.

Eine Renovierung geht oft auch mit einem Bedarf an neuen Möbeln einher. Hier sollte man im Vorfeld überlegen, was wirklich weg muss, weil es kaputt und beschädigt ist und was eventuell durch Farbe und Kreativität noch zu besonderen Einzelstücken aufgearbeitet werden kann. Die kreativen Menschen haben es ohnehin bei der Renovierung leichter, denn sie finden überall gute Ideen, um Geld zu sparen. Es muss nicht immer alles neu sein und nicht jeder Trend muss gnadenlos mitgemacht werden. Denn Trends gehen vorbei, die Schulden bleiben. Weniger sparsam sollte hingegen bei der Renovierung von sanitären Anlagen, Küche oder der Dämmung vorgegangen werden. Wer hier am Fachmann spart, der spart am falschen Ende. Ein Heimwerker kann noch so ein Universaltalent sein, es gibt Dinge, von denen sollte er besser die Finger lassen. Elektrische Leitungen, Wasseranschlüsse und der fachgerechte Einbau von Fenstern sollten den versierten Handwerkern überlassen werden, um Folgekosten durch Fehler zu vermeiden.

Um die Frage nach einem Kredit zu beantworten, ist erst einmal die Höhe der Investitionen wichtig. Dringlichkeit steht immer vor den rein optischen Aspekten. Wenn das Bad unhygienisch, schimmelig oder gefährlich ist, aufgrund veralteter Anlagen, dann geht diese Renovierung, gegenüber einem neuen Anstrich für das Wohnzimmer, vor. Wenn die Maßnahmen so geordnet werden, dann hat man gleich sein Ziel besser vor Augen.
Dabei empfiehlt es sich, für die Kostenaufstellung zwei Sparten anzulegen: Eigenleistung und Fremdleistung, das Material wird auf einer separaten Liste aufgeführt.

Weitsicht ist bei der Renovierung in zweierlei Hinsicht wichtig: Einerseits muss sicherlich nicht alles auf einmal gemacht werden, andererseits ist zu berechnen, wie sich die Einkommensverhältnisse in den nächsten Jahren bewegen. Kann die eine oder andere Renovierungsleistung verschoben werden, damit das vorhandene Budget nicht strapaziert werden muss? Oder sind viele Arbeitsdurchläufe erforderlich, die aufeinander aufbauen? Wird zum Beispiel eine neue Heizungsanlage eingerichtet und Elektroleitungen sind zu erneuern, dann sollten diese beiden Maßnahmen zusammenhängend erledigt werden, um nicht zweimal eine große Baustelle zu haben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen