Malerarbeiten im Allgemeinen und im Speziellen

Der Begriff Malerarbeiten lässt sich nicht nur mit zwei Worten erklären. Die Facetten sind so umfangreich, das fängt in der Umgangssprache an und hört im künstlerischen Bereich noch lange nicht auf. Malerarbeiten führt der geübte Heimwerker oder der kreative Mensch sehr gerne selbst aus, aber auch das Malerhandwerk hat alle Hände voll zu tun. Der Beruf des Malers ist nicht mehr nur auf das Malern, Lackieren und Tapezieren im Innen- und Außenbereich beschränkt. Maler verstehen sich heute auch auf die Fassadendämmung und sind im Bereich Verputzen aktiv. Dabei spielen die Dekorputze im Innenraum eine große Rolle.

Ein Maler ist ein vielseitiger Handwerker. Neben den herkömmlichen Arbeiten der Wandgestaltung, wie dem Tapezieren und Anstreichen von Wänden und Decken, darf er auch seine künstlerische Ader zeigen. Viele Malermeister sind in speziellen Malertechniken versiert und bieten die Wandgestaltung mit zahlreichen Methoden, wie Tupf-, Wickel-, Schablonen- oder Lasurtechnik, an. Sie zaubern mitunter auch Fresko Imitationen oder kennen sich in der Illusions- oder Dekorationsmalerei gut aus. Dabei sind die Ausprägungen von Maler zu Maler verschieden, denn man darf nicht vergessen, dass gerade im Bereich der Dekorationsmalerei in früheren Zeiten in erster Linie Künstler am Werk waren.

Im Zuge der neuen Anforderungen an die Energietechnik von Häusern und Gebäuden hat der Maler seinen Aufgabenbereich ausgedehnt auf Verputz- und Dämmarbeiten, insbesondere an der Außenfassade. Mit Arbeiten an der Hausfassade ist ein Maler ohnehin schon durch das Anstreichen vertraut, was lag hier näher, als sich auch mit den neuen Energieeinsparmöglichkeiten zu beschäftigen und sich dieser Arbeiten anzunehmen. Auch mit Dämmputz kennen sich Maler aus. Im Innenbereich bringen sie viele Putzarten an die Wand, die beliebten Dekorputze stehen hier ganz vorne auf der Liste. Manchmal verschwimmen die Berufsbilder Maler, Stuckateur oder Verputzer miteinander, da diese Berufsgruppen auch oft miteinander arbeiten bzw. ein Maler auch als Verputzer tätig sein kann. Beim Stuckateur hingegen ist eine große Kunstfertigkeit für die Materie Stuck gefragt, was eine fundierte Ausbildung und langjährige Erfahrung voraussetzt.

Bei den Malerarbeiten im Innenbereich werden viele Menschen selbst aktiv. Der moderne Baumarkt, aber auch das Internet bieten die Grundzutaten, wie Farben, Tapete und Dekorputz an, die Ausführung ist, im Gegensatz zu anderen Renovierungsarbeiten, auch für einen Laien mit Übung gut umzusetzen. Besonders die dekorativen Maltechniken werden von kreativen Menschen mit großer Begeisterung und nach alten Vorbildern realisiert.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen