Wärmedämmung WDVS

Beispiel Bild Klinkerfassade mit WDVS

Als Wärmedämmung WDVS bezeichnet man Wärmedämmung in einem Wärmedämmung Verbundsystem, welches Kurz genannt WDVS abgekürzt wird.

Beispiel Bild Klinkerfassade mit WDVS

Beispiel Bild Klinkerfassade mit WDVS

So hat in den letzten Jahren und Jahrzehnten die Wärmedämmung durch neue Materialien und neue Techniken einen hohen Standard erreicht und trägt sehr zu mer wohlbefinden in den eigenen vier Wänden bei kalten Temperaturen bei und aber auch gleichzeitig die Energiekosten zu sparen. So wurden im Bereich Wärmedämmung WDVS neue Maßstäbe gesetzt und im Vergleich zu noch verwendeten Techniken in den 1970 er Jahren heute weitaus verbesserte Möglichkeiten, was den ganzen Wärmdeämmung WDVS betrifft erreicht wurden und zum Einsatz kommen.

So kann ungefähr eine 75 % ige Energieeinsparung erreicht werden mit der Wärmedämmung WDVS heutiger Tage bei weniger Wärmeverlust.Bei der Wärmedämmung WDVS kann man von drei Hauptkomponenten sprechen. Die Wärmedämmung WDVS wird an einer tragenden Hauswand angebracht und besteht aus dem eigentlichen Dämm-Material, dem Dämmschutz, dann der Amierung aus Amierungsmasse und Amierungsgewebe , wie Glasfaser, welche eine sätere Rissbildung verhindert. Und zu aller Letzt und zum Abschluß aus der Schlußbeschichtung, welche aus Putz, Holz oder Klinker bestehen kann um hier einige zu nennen. So können auch Verblender oder Fassadendämmplatten zum Einsatz kommen. Welche Art der Wärmedämmmaterialien man nun wählt wird sicher von mehreren Faktoren abhängig sein, wie dem vorhandenen Mauerwerk und Möglichkeiten und natürlich auch dem Finanzellen Bereich.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar