Spachteltechnik für kleine Stuckstücke

Das Handwerk des Stuckateurs ist eine Kunst für sich, die eine fundierte Ausbildung und langjährige Erfahrung benötigt. Außerdem ist ein Stuckateur oftmals ein Freund der schönen Künste, denn künstlerisch sind die wertvollen Stuckelemente, die Häuserfassaden, Wände und Decken verzieren, allemal. Doch entsprechend dem Arbeitsaufwand und dem Können ist echter Stuck auch teuer. Wer sich selbst im Kleinen einmal im Stuck erstellen üben möchte, der kann sich mit der Spachteltechnik ans Werk begeben. So lassen sich kleine Verzierungen an die Wand oder auch an Möbelstücke bringen, die einen Hauch von klassischem Ambiente versprühen.

Zuerst wird eine Schablone benötigt. Fertige Schablonen, wie sie auch zur Wandmalerei eingesetzt werden, finden sich im Handel in einer großen Auswahl. Am besten eignen sich für diese Arbeit Acetat-Schablonen. Wer es lieber individuell mag, der fertigt seine Wunsch-Schablone aus einem Stück Karton selbst an. Die Schablone wird dann auf einer Moosgummiplatte entsprechend der Schablonengröße fixiert und das Motiv erneut mit einem Cuttermesser herausgeschnitten. Diese Moosgummi-Schablone wird nun an der Wand oder anderen Dekorationsobjekten befestigt und mit einer Spachtelmasse ausgefüllt.

Hierzu eigenen sich spezielle 3-D-Design Pasten oder feiner Gips, namens „Gesso“, die im Künstlerbedarf oder speziellen Fachgeschäften erhältlich sind. Auch das so genannte  Arduplast, das sich in gut sortierten Baumärkten in der Kreativ-Abteilung findet, kommt zum Einsatz. Die jeweilige Masse wird nach Herstellerangabe angerührt und eventuell noch mit Dispersionsfarbe abgetönt. Beim Ausspachteln der Schablone sollte darauf geachtet werden, dass alle Öffnungen mit Spachtelmasse bedeckt sind. Dann wird die Schablone vorsichtig und langsam entfernt. Nach jedem Spachtelvorgang sollte die Schablone direkt gereinigt werden, da nur mit einer sauberen Schablone ein neues Element ordentlich gefertigt werden kann. Jetzt können noch die letzten Feinarbeiten, wie das Glätten von Rändern und das Entfernen von kleinen Überständen, in Angriff genommen werden. Dieser feine Spachtelstuck eignet sich besonders für kleine Motive sehr gut.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen