Gerüstanker Loch in Putzfassade schließen

Ohne Gerüst geht es in der Regel nicht !

D.h. ab einer Arbeitshöhe von 2,50 Meter sollte/muß für ein einfaches und vor allem sicheren Arbeiten/Verputzen ein Fassadengerüst aufgestellt werden, was in der Regel mit ca. 4,50 Euro Brutto pro QM Gerüst-Arbeitsfläche zu Buche schlägt.

Das Problem kommt meistens später beim Abbau des Gerüstes auf, dort wo das Baugerüst mit der Fassade verbunden war über sogenannte Gerüstanker bleiben unschöne Löcher, da in dem Bereich nicht verputzt werden konnte solange das Gerüst aufgebaut war, aber wie/was jetzt mit den Gerüstlöcher in der Putzfassade machen ????

Die einfachste und schnellste Möglichkeit – aber meiner Meinung nur die 2. beste ist das verschließen der Löcher mit Silikon ( entweder Silikon Farbe Weiß bei einer weißen Putzfassade oder Weiß und mit passender Fassadenfarbe kurz drüberstreichen ! ) WICHTIG ist das direkt beim Abbau des Gerüstes die Löcher geschlossen werden, das sollte also vom Gerüstbauer erledigt werden, was die meisten auch ohne Aufpreis machen, ein späteres schließen der Löcher ist wegen der Höhe in der Regel nicht so einfach….

Hier ein paar Bilder wie solche Gerüstlöcher mit Silikon geschlossen werden ( weiße Außenputzfassade ):

Hier steckt der Gerüstanker noch in der Putzfassade
Hier steckt der Gerüstanker noch in der Putzfassade

 

Nachdem der Gerüstanker entfernt wurde, ein unschönes Loch im Putz
Nachdem der Gerüstanker entfernt wurde, ein unschönes Loch im Putz

 

Weißes Silikon ins Putzloch gespritzt
Weißes Silikon ins Putzloch gespritzt

 

Silikon passend der Struktur des Putzes etwas angeglichen nach dem trocknen sollte es fas Unsichtbar sein
Silikon passend der Struktur des Putzes etwas angeglichen nach dem trocknen sollte es fas Unsichtbar sein

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen