Besondere Putzarten für den Innenbereich

Neben den bekannten und beliebten Putzarten, wie Mineral-Fertigputz oder Kalkputz, haben auch andere Putzarten die Innenwände erobert. Dabei kommen sowohl ausgefallene und kuriose wie auch hochelegante und glamouröse Putze zum Einsatz. Die Verarbeitung sollte man dem Fachmann überlassen, denn diese Putze haben mit den Dekorputzen aus dem Baumarkt wenig gemein. Hier kommt es auf die perfekte Ausführung der Putzarbeiten an.

Buntsteinputz für Farbakzente
Der Buntsteinputz aus Kunstharz bietet eine sehr effektvolle Gestaltung für Wände, aber auch für Mauervorsprünge, Kaminverkleidungen, Säulen und Pfeiler ist diese Putzart sehr gut geeignet. Durch die vielen, farbigen Elemente entsteht das bezeichnende Muster. Dafür sorgen Kies und Quarzkörner in unterschiedlichen Farben oder aber naturfarbene Marmorkörnungen. Dieser Putz wird mit der Kelle aufgetragen.

Stuckmarmor oder Stuckolustro
Diese besondere Art von Putz erfordert mehrere Putzschichten, die letzte Putzschicht wird dann geglättet und gewachst, so dass die Oberfläche, wie echter Marmor, glänzt. Diese Variante gehört zu den teuren und aufwendigen Putzen für den Innenbereich, die Ausführung wird von einem Stuckateur übernommen, für den Heimwerker ist diese Arbeit nichts. Diese Putze enthalten Marmor- oder Alabastergips in unterschiedlichen Färbungen, wodurch ein sehr authentischer Marmoreffekt entsteht. Der Name ist nicht direkt von Stuck abgeleitet, sondern eher von den so verzierten Wänden zu Zeiten des Barock und Rokoko und bezieht sich auf den Putz.

Magnetputz
Hier wird die Wand magnetisch, denn dieser Putz, der meistens als Zwischenputz aufgetragen wird, zieht Dinge magisch an. Dieser Effekt wird durch Metallsand, der dem Feinputz beigemischt ist, erreicht. Die metallische Fläche erhält einen Dekor-Oberputz und schon können Fotos, Bilder oder andere Gegenstände mit speziellen Magnethaltern an der Wand platziert werden. Löcher und Risse gehören damit der Vergangenheit an. Dieser Putz eignet sich besonders in Arbeitsräumen, Kinderzimmern oder in der Küche, wobei es genügt, eine Wand damit auszustatten.

Naturfaserputz
Naturfaserputz verleiht den Wänden eine sehr natürliche und warme Ausstrahlung, die durch eine filigrane Faserstruktur erreicht wird. Zu den Bestandteilen gehören Zellulosemehl, natürliche Öle und Farbpigmente. Der Naturfaserputz wird sehr dünn aufgetragen und ist als reiner Dekorputz zu sehen. Aufgrund der Zusammensetzung benötigt dieser Putz eine lange Trocknungszeit von ca. vier Wochen und ist daher nichts für Ungeduldige. (354 Worte)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen