Gerüst für Putzarbeiten

Verputzen eines Hauses – ohne passendes Gerüst/Fassadengerüst eher nicht…

Ab einer Arbeitshöhe von 2 Meter sollte vor dem eigentlichen Verputzen der Wandfläche – egal ob im Innenbereich oder Außenbereich ein passendes Gerüst als Arbeitsfläche aufgebaut werden.

Im Innenbereich hat sich das sogenannte “Rollgerüst-Fahrgerüst” als sehr gut erwiesen, sehr leicht und schnell im Auf- und Abbau sowie durch 4 Rollen sehr flexibel.

Das Rollgerüst kann für Arbeitshöhe von 3 – 13,60 Meter ! im Innenbereich ohne Befestigung ! eingesetzt werden, Arbeitsflächen sind 1,80*0,75 ( Zimmergerüst ) und 2,85*0,75 bzw. 2,85*1,50 oder 2,80*2,80 Meter mer als genugt für 1-2 Arbeiter.

Hier ein paar Gerüstbilder:

Hier 2 Rollgerüste AF 2,85*1,50 Meter:

Zwei Layher Uni Breit Rollgerüst als Arbeitsgerüste im Innenbereich einer Halle

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Außenbereich des Hauses dient als sichere und perfekte Arbeitsfläche das Fassadengerüst/Baugerüst.

Beim Fassadengerüst muß das ein oder andere beachtet werden, z.B. die maximale Belastbarkeit der Gerüstdielen ( 2 kn/3/kn qm ) bzw. die nötige Anzahl der Gerüstanker mit welcher das Putzgerüst mit der Hauswand befestigt ist.

Weiterhin dürfen in Deutschland nur zugelassende und vom Tüv abgenommene Gerüste verwendet werden, der Aufbau des Gerüstes ist im Idealfall immer von einem Gerüstbaubetrieb zu erledigen, als privater Bauherr lieber nicht !

Hier ein paar Bilder Fassadengerüst/Baugerüst/Arbeitsgerüst:

Baugerüst-Fassadengerüst an Berufsschule in Kall gebaut

Für Putzarbeiten der Fassade genügt das “normale” Fassadengerüst mit einer Arbeitsfläche von 2,50*0,70 oder 3,00*0,70 Meter, vielleicht noch mit Innenliegenden Konsolen ( 70 cm Breit ), für Mauerarbeiten besser ein 1 Meter Maurergerüst, d.h. 2,50*1,00 Meter, da ist mehr Platz für Material, Steine, Mörtel und Co. !

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen