Wohnklima verbessern und Schimmel vorbeugen: Feuchtigkeit reduzieren

Kleines Fenster

Feuchtigkeit in der Wohnung ist tagtäglich präsent: Kochen, Duschen, Baden, Wäsche trocknen. Aber das ist noch nicht alles, denn Menschen, Tiere und Pflanzen geben auch ihren Teil an Feuchtigkeit an die Raumluft ab. Richtiges und regelmäßiges Lüften trägt wesentlich dazu bei, dass überschüssige Feuchtigkeit entweichen kann, aber es reicht auch nicht immer aus.

Gutes regelmäßiges Lüften verhinder Schimmel und Feuchtigkeit in der Wohnung - im Haus !Jeder von uns kann aber seinen Beitrag dazu leisten, dass weniger Feuchtigkeit in die Luft gelangt. Nasszellen, wie das Badezimmer oder aber die Küche, schlecht geheizte Räume oder der Keller brauchen besondere Aufmerksamkeit, denn Schimmelsporen bleiben lange unentdeckt. Meistens tauchen sie auf, wenn der Schaden schon größere Ausmaße angenommen hat. Neben einem Entfeuchter, der bei einer sehr großen Luftfeuchtigkeit oder nach Wasserschäden zum Einsatz kommen sollte, lässt sich aber auch im Alltag gegen eine zu hohe Feuchtigkeit vorbeugen. Ein Hygrometer, das die Luftfeuchtigkeit angibt, ist eine wertvolle Hilfe, um das Raumklima auf einem gesunden Level zu halten.

In Altbauten sind die Wände bei niedrigen Außentemperaturen, durch fehlende Isolierung und undichte Fenster, oft sehr kühl, hier kann auch schon Feuchtigkeit in das Mauerwerk eingezogen sein. Grundsätzlich sollten diese Wände nicht auch noch großflächig mit Möbeln zugestellt werden, da die Luft dann nicht mehr zirkulieren kann und sich als Feuchtigkeit absetzt. Neue, gut dämmende Fenster können ebenso zu einem Problem werden, denn wo vorher durch die alten, zugigen Fenster noch Luft entweichen konnte, entsteht jetzt ein Vakuum. Um ein ordnungsgemäßes Lüften und einen Feuchtigkeits- und Temperaturausgleich kommt man dann nicht mehr herum.

Wer einen offenen Kamin besitzt, der sollte wissen, dass dieser der Raumluft Sauerstoff entzieht. Daher sollten offene Kamine mit einer Rohrvorrichtung versehen sein, die den Kamin mit frischer Luft von außen versorgt. Das ist die sinnvollste Lösung, denn ein dauerhaftes Lüften ist in diesem Fall gar nicht möglich.

Feuchtigkeit entsteht überall, auch da wo wir nicht darüber nachdenken. Zimmerpflanzen erfreuen das Auge und beeinflussen das Wohnklima positiv, in kühlen Räumen, sollten aber nur solche Pflanzen ihren Platz finden, die wenig Wasser benötigen.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar