Riemchen

Riemchen aus Vollstein-Klinker Farbe Bunt etwas rauhe Oberfläche - Handformverblender

Riemchen ( Klinkerriemchen, Verblender ) nennt man ca. 1,7 – 2 cm dicke Klinker die an der Außenfassade oder im Inneren verbaut werden können.

Ein großer Vorteil der “dünnen Klinker” ist der geringere Aufwand im Vergleich zum Klinkervollstein, der “normale” Klinker benötigt eine Auflage zum setzen, z.B. aus Beton oder nachträglich mit einer Abfangung aus Eisen/Edelstahl.

Bei den Klinker-Riemchen sieht das anders aus, diese werden mit Flex-Fliesenkleber ( oder entsprechendem Spezial-Riemchenkleber ) entweder auf die “nackte” Wand oder auf entsprechende Dämmung ( WDVS ) geklebt und verfugt.

Die meisten Riemchen werden aus Vollstein-Klinker geschnitten, wie aus einem solchen:

Ein Klinkersteine hier für Fassade und Co. Handformverblender mit rauher Oberfläche - wird z.B. als wilder Verband gemauert

das erfolgt im kleinen mit einem Naß-Trockenschneider wie diesem hier:

Riemchen schneiden aus Klinkervollstein hier mit einem Naßschneider - Trockenschneider von Clipper

Die Klinker werden auf den Schlitten der Scheidmaschine aufgelegt und je nach spätere gewünschte breite des Riemchen per Anschlag fixiert ( hier per Schraubzwinge und Holzstück.).

Vollstein Verblender wird hier mit einem Naßschneider entsprechend geschnitten

Der Schlitten wird nun langsam nach vorne geschoben, so dass das Schneideblatt den Verblenderstein komplett durchschneidet:

Der Verblender wird hier geschnitten - das geht per Naßschneider schnell und sauber

Hier wurde die Schnittbreite auf gute 2 cm eingestellt, entsprechende Klinkerriemchen sehen dann so aus:

Riemchen aus Vollstein-Klinker Farbe Bunt etwas rauhe Oberfläche - Handformverblender

Nach dem trockenen können die Günstige Klinkerriemchen kaufen dann an Fassade und/oder Wand im Inneren verbaut werden !

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar