Gefahrlose Ausschachtung

Frage:

Bei uns muss eine Dämmung und Isolierung nachträglich angebracht werden, denn unser Haus ist schon Jahrzehnte alt und der reinste Energiefresser. Das Problem ist, dass wir keine Ahnung haben, wie weit wir das Haus ausschachten dürfen, ohne dass die Gefahr eines Grundbruchs besteht. Die Hälfte des Hauses wurde von uns bereits rund einen Drittel Meter über die Sole hinaus ausgeschachtet. Wie weit lässt sich das machen ohne ein Risiko einzugehen?

 

Antwort:

Wenn Sie die Außenwände Ihres Kellers freilegen, machen Sie bitte bei der Unterkante der Fundamente halt – sonst könnte es brenzlig werden und Sie setzen sich der Gefahr eines Grundbruchs aus.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar