Trockenbauwand für Sanierung

Trockenbauwand - hier wird die alte Hallenwand mit Regipsplatten verkleidet - neue Ständerwand direkt vor die alte Hallenwand montiert

Bei alten Gebäude ( Häuser, Hallen usw. ) sind Wände in der Regel nicht mehr zeitgemäß, hier zeigt sich oft alter Innenputz mit Rissen oder nacktes Mauerwerk, was weder schön noch gut ist.

Die komplette Sanierung von alten Wänden mit abschlagen von altem Putz, ausgleichen der Fläche und neu verputzen, ist in der Regel sehr Zeit- und Kosten aufwändig, hier ist die Verkleidung der Wandfläche mit “Trockenbauplatten z. B. von Rigips” die bessere Wahl !

Trockenbauplatten – auch gerne Rigipsplatten genannt, werden entweder direkt auf das alte Mauerwerk ( mit oder ohne Putz ) gesetzt ( geklebt oder gedübelt ) oder als Ständerwand ( aus Metall ) als neue Wand vor die alte Wand gebaut, hier gut beim Umbau einer alten Halle zu sehen:

Trockenbauwand - hier wird die alte Hallenwand mit Regipsplatten verkleidet - neue Ständerwand direkt vor die alte Hallenwand montiert

Die einzelnen Trockenwandelemente lassen sich in der großen Ausführung ganz gut mit 2 Mann tragen und befestigen, wenn nur 1 Person mit diesen Arbeiten beauftragt ist, sollte auf die “1 Mann Trockenbauplatte” zurück gegriffen werden, diese ist in den Abmessungen kleiner, leichter und damit für eine Person viel handlicher.

Die Fugen zwischen den einzelnen Platten müssen nach dem Befestigen mit entsprechendem Füllmaterial befüllt und nach dem Trocknen geschliffen werden ( sonst sieht man später nach dem Streichen die Fugen ), hier auf jeden Fall zum passenden Fugmaterial greifen, damit später keine Risse in den Fugen entstehen, das Einarbeiten von Fugenstreifen/Gewebestreifen über die Fugen kann das Entstehen von Risse vermeiden.

Wenn die Trockenwand nach dem Setzen und verfugen mit Putz und/oder Farbe bedeckt werden soll, vor dem Streichen die Fläche mit entsprechender Grundierung vorbereiten, die Grundierung sorgt für besseren Halt am Untergrund und so was nicht passieren soll wie hier auf dem Bild:

Mangel Farbe auf Regipsplatte, hier fehlt die Untergrundgrundierung - die Farbe löst sich von der Trockenbauplatte

 

Damit bei den Arbeiten alles zur Zufriedenheit verläuft, sollte sich Rat beim Fachhandel über die Baustoffe eingeholt werden oder direkt ein Fachunternehmen aus dem Putz- und Malerbereich mit entsprechender Eignung beauftragt werden.

Die Fachunternehmen haben in der Regel genug Erfahrung mit der Sanierung von Gebäude und den dabei verbauten Baustoffe, weiterhin gibt es bei einem ordentlichen Unternehmen immer eine Gewährleistung auf die Arbeit ( hier im PDF zu lesen ), solche Gewährleistung kann bei späteren Mängel am Bauwerk viel Ärger und vor allem Geld für den Bauherr/Kunden sparen !

Wenn es aber in Eigenleistung gemacht werden soll – ist auch keine große Kunst das Anbringen von Trockenplatten – rate ich auf jeden Fall zur Nutzung eines Rollgerüstes für die Arbeiten, hier auf dem Bild zu sehen:

Fahrgerüst - Trockenbau Ständerwände Regips in einer Halle

Ab einer Arbeitshöhe von 2 und mehr Meter ist ein solches, fahrbares Gerüst besser als Gerüstbock und Co. für die Arbeiten an Wände geeignet, solches Gerüst lässt sich in fast jeder großen Stadt günstig mieten.

 

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar