Altsteinpflaster beiarbeiten

Hier wurde das Pflaster wieder nach dem Einbau der Poller passend eingesetzt, hier ist viel Fingerspitzengefühl und Geduld gefragt...

Optisch sieht eine Fläche aus diesen “kleinen Pflastersteine” sehr gut aus ! Das verlegen oder beiarbeiten ist aber immer mit viel Arbeit verbunden !

Hier auf einem Platz in Köln musste Teilweise das schöne Altsteinpflaster

Schönes altes Pflaster in einem Hinterhof in Köln ( Innenstadt ) wegen Bauarbeiten Teilweise entfernen

Teilweise aufgenommen und später wieder eingesetzt werden, das Problem ist bei dieser Art von Pflaster, das alle Steine etwas in der Form unterschiedlich sind, nicht wie bei “Industriepflaster” welche die gleiche Form/Abmessung haben, hier ist beim verlegen Denkarbeit in Form von Puzzlearbeit nötig !

Z.B. beim wieder einsetzen von Einfahrtspoller wie hier:

Hier wurde das Pflaster wieder nach dem Einbau der Poller passend eingesetzt, hier ist viel Fingerspitzengefühl und Geduld gefragt...

Teilweise werden die Steine etwas mit dem Hammer bearbeitet, da sich der Untergrund/Ränder der Fläche in der Form verschoben haben, später nach dem Einbau und “Abrütteln” per Rüttelplatte sollte das Gesamtbild der Altsteinpflasterfläche wieder passend sein !

 

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar