Anwendung von Hochdruckreinigern

Die Notwendigkeit, Hochdruckeiniger zum Einsatz zu bringen, ergibt sich in verschiedenen Lebens- und Arbeitsbereichen.

Schmiererei Hausfassade

Schmiererei Hausfassade

Einer stark verdreckten Motocross-Maschine lässt sich damit ebenso zu Leibe rücken wie bemoosten und verschmutzten Hausfassaden und Außentreppen. Im gewerblichen Bereich ist beispielsweise in der Lebensmittel- oder Pharmaindustrie eine penible Reinigung der Produktionsstätten mithilfe von Hochdruckreinigern unverzichtbar. Zahlreiche Maschinen und Apparate benötigen ebenfalls regelmäßig oder gelegentlich eine Reinigungskur mithilfe eines Hochdruckreinigers, der auch zum Desinfizieren benutzt werden kann.

Passende Hochdruckreiniger für den Hausgebrauch finden

Um in Eigenregie eine sachgerechte Reinigung durchzuführen, sollten sich Verbraucher eingehend mit der Materie auseinandersetzen. Da die Geräte mit einem sehr harten Wasserstrahl arbeiten, besteht Verletzungsgefahr. Deshalb ist es ratsam, die Gebrauchsanweisungen sorgfältig zu beachten und die Sicherheitsvorschriften einzuhalten. Bei einem Wasserdruck von 15 bis etwa 1.000 bar geht eine enorme Power auf den Schmutz nieder, der oft ebenso alt wie hartnäckig ist. In einzelnen Fällen wird dem Wasser ein Universalreinigungsmittel beigefügt, um den Reinigungsprozess zu intensivieren.

Wer darauf angewiesen ist, häufig mit einem Hochdruckreiniger gegen erstarrten Schmutz vorzugehen, tendiert meist zu Geräten, die mit heißem Wasser arbeiten. Für den normalen Gebrauch gegen leichtere Verschmutzungen reicht meist ein Kaltwasser-Hochdruckreiniger aus. Wird das robuste Reinigungsgerät dafür gebraucht, um beispielsweise Terrassen, Gartenwege oder Innenhöfe von Verunreinigungen zu befreien, empfiehlt sich ein Flächenreiniger. Damit können die verschmutzten Bereiche großflächig gesäubert werden. Da Flächenreiniger generell mit einem Spritzschutz ausgestattet sind, bleibt die Umgebung trocken. Häufig spielen bei den Überlegungen auch das Gewicht des Gerätes sowie die Lautstärke des Betriebsgeräusches eine Rolle.

Im gut sortierten Fachhandel, der sich auch online mit einer großen Auswahl präsentiert, wird zwischen folgenden Produktgruppen unterschieden:

* kleine Hochdruckreiniger = Einsteigerklasse

* mittelstarke Hochdruckreiniger = Mittelklasse

* starke Hochdruckreiniger = Premiumklasse

* Zubehör wie Schaumdüsen, Flächenbürsten und andere praktische Helfer

Wer die Anschaffung eines Hochdruckreinigers plant, findet preiswerte Markenprodukte für kleine Flächen und schwache Verschmutzungen ebenso wie ultrastarke Spitzenfabrikate, die es mit jedem Dreck aufnehmen und ihn nachhaltig beseitigen. Gewählt werden kann zwischen einem elektrischen Antrieb oder einem Verbrennungsmotor, auch Kombinationen aus beidem sind im Angebot zum Beispiel bei redcoon.de zu erwerben.

Mit welcher Art von Schmutz werden Hochdruckreiniger spielend fertig?

Pflasterbereich mit Gartentreppe

Pflasterbereich nach dem reinigen mit einem Hochdruckreiniger !

Generell nehmen es diese Geräte mit jeder Art von Verschmutzung auf. Lang anhaftender Dreck aus natürlichen Substanzen wird ebenso entfernt wie bröckelnde Farbschichten oder Lackierungen. Mithilfe einer rotierenden Punkstrahldüse, der sogenannten Dreckfräse, lassen sich harte Verkrustungen, metallische Oxidationen und Rost von Außenwänden, Regenrinnen, Fallrohren oder Gittern lösen. Auch im Innenbereich kommen Eigenheimbesitzer oder Unternehmen häufig nicht ohne einen Hochdruckreiniger aus, wenn der normale “Frühjahrsputz” nicht reicht, um allen Schmutz schon aus Gründen der Optik zu verbannen.

Im öffentlichen Raum sind Pflastersteine und die Beseitigung von Kaugummi ein klassisches Einsatzgebiet für Hochdruckreiniger, die mit einem extra harten Wasserstrahl arbeiten. Diese Geräte haben so viel Power, dass sie in der Industrie als sogenannte Wasserstrahlschneider zum Einsatz kommen und mühelos Stein- oder Metallplatten sauber durchtrennen.

Im ständigen Kampf gegen Dreck und Verschmutzung sorgen Hochdruckreiniger für Hygiene ( Z.B. im Bäckerhandwerk Info hier ) und ein ästhetisches Erscheinungsbild. Sie können wahlweise als portables oder mobiles Gerät erworben werden. Für den professionellen Einsatz sind im Handel fahrbare Hochdruckreiniger, Hochdruck-Reinigungsmaschinen sowie weitere Spezialausführungen zu bekommen. Im privaten Bereich kann es sich lohnen, sich mit einem Gerät für die Hochdruckreinigung auszustatten, um sich von Dienstleistern in diesem Bereich unabhängig zu machen oder Verschmutzungen bereits im Anfangsstadium zu beseitigen.

Als Fachfirma für das reinigen von Pflasterflächen ( Deutschlandweit ) können wir Ihnen z.B. die Firma Contralmo Empfehlen:

Contralmo

Tel.: 02963/908933

Mobil:0171/1811928

office@contralmo.de

 

 

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar