Vorteile einer Wärmepumpe als Heizung im Haus

WATERKOTTE Wärmepumpen Speicher Konvektoren

Neben dem “Umweltschutz” gibt es noch einige Vorteile der Wärmepumpe als Heizung fürs Haus !

Wir haben uns 2008 bewusst für eine Wärmepumpe entschieden, die Mehrkosten von ca. 10000 Euro gegenüber einer Heizung die mit Öl, Gas oder Holz betrieben wird, sollte sich laut Heizungsmonteur innerhalb von ca. 10 Jahren rentieren, meine kleine Berechnung dazu:

WATERKOTTE Wärmepumpen Speicher Konvektoren

WATERKOTTE Wärmepumpen Speicher Konvektoren

Im Durchschnitt liegt der Ölverbrauch bei ca. 15,4 Liter pro/Qm Wohnfläche, was bei unserem Haus ca. 220 Qm * 15,40 Liter = ca. 3.388 Liter Heizöl im Jahr wären !

Bei einem ca. Preis pro Liter von 0,70 Euro wären das: 3.388 * 0,70 Euro = ca. 2.370,00 Euro/Jahr an Heizkosten mit einer Ölheizung.

Unser aktueller Verbrauch in Kwh für die Wärmepumpe lag im Durchschnitt von 2008 – 2013 bei ca. 2.300 kwh, das entspricht bei einem Sondertarif für Wärmepumpen ( hier bei Verivox kann man die Stromkosten für Wärmepumpen gut berechnen ! ) von 19,54 Ct kw/h ca.  450,00 Euro/Jahr an Stromkosten für die Heizung ! ( Wartung durch den Schornsteinfeger fällt keine an, diese Kosten könnte man daher auch noch abziehen ! ).

Die Heizung läuft nun von 2008 bis 2013 das sind 5 Betriebsjahre, wenn man diese 5 Jahre * Ersparnis von ca. 1.920,00 Euro /Jahr rechnet, kommt man auf eine Einsparung von ca. 9.600,00 Euro !

Die Ersparnis hat die Mehrkosten der Wärmepumpenheizung gegenüber einer Heizung die mit Öl betrieben wird  also schon nach 6 Jahren weggemacht !

Solaranlageneinheit im Keller

Solaranlageneinheit im Keller

Eine schöne Auflistung/Beschreibung und Berechnung gibt es hier bei der Verbraucherzentrale Nrw ( vz-nrw ), dort werden auch die anderen Alternativen kurz Erklärt ( z.B. Pelletheizungen und Solarthermie ).

Neben der Wärmepumpe haben wir uns auch für eine Solaranlage zum erzeugen von Warmwasser und eine Zisterne für Wasser für WC und Waschmaschine entschieden, die Solaranlage erzeugt im Frühjahr/Sommer heißes Wasser für Bad und Dusche und das Regenwasser aus der Zisterne kann für die WC-Spülung und die Waschmaschine verwendet werden, auch damit lässt sich auf längere Zeit der ein oder andere Euro sparen und etwas “gutes” für die Umwelt tun !

Wisy Regenwasseranlage der Zisterne

Wisy Regenwasseranlage der Zisterne

Bisher sind wir sowohl mit der Wärmepumpe und mit Solaranlage + Zisterne mehr als Glücklich !!

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar