Schimmel auf Wand- und Deckenputz

Putz Schimmelbildung in den Ecken

Häufig beim Umbau, Renovierung und Neubau zu sehen, nach kurzer Zeit bildet sich Schimmel auf Putzflächen an Wand und Decke !

Sehr häufig sind die Schimmelflecken an Wand- Deckenecken zu sehen:

Putz Schimmelbildung in den Ecken

Putz Schimmelbildung in den Ecken

sowie an den Wänden die sich mit dem Boden kreuzen:

Schimmel Bodenbereich

Schimmel Bodenbereich

Ursache für Schimmelbildung kann sein:

Nach dem Auftragen von Putz auf Wand und Decke wurde eine ausreichende Lüftung der Räume vergessen, somit stieg die Raumluftfeuchte mit dem aushärten des Putzes immer weiter an.

Wegen fehlender Lüftung ( Fenster/Türen ) konnte das Wasser in der Raumluft nicht nach Draussen abgeleitet werden, daher sammelte sich die Feuchtigkeit in den Ecken und auf den Wänden, was über einen längeren Zeitraum der Ideale Nähborden für Schimmel bildet !

Abhilfe kann die Inbetriebnahme der Heizung in Verbindung mit einer sehr guten Lüftung über einen längeren Zeitraum bringen, z.B. Täglich ca. 1 Stunde, damit die überflüssige Feuchtigkeit der Raumluft nach Draussen gelangen kann.

Hilft das nicht, bleibt wohl nur eine Radikale Lösung, dabei muß die gesamte Schimmel befallene Fläche abgeschlagen und neu Verputz werden, dabei sollte beachtet werden:

1. Am besten den kompletten Schadhaften Putz entfernen, bis auf das Rohmauerwerk ( da sich der Schimmel auch tiefer im Putz befinden kann ! )

2. Wichtig ist eine gute Grundierung vor dem neu auftragen des Putzmateriales ( passende Grundierung z.B. hier von www.hagebau.de )

3. Nicht zu Warm – aber auch nicht zu Kalt, die Raumtemperatur beim Putzen sollte zwischen 10 und 18 Grad liegen

4. 1-2 Tage nach dem auftragen des Putzes gut Lüften ! Gerade wenn der Putz in Verbindung mit dem Estrich eingebracht wurde, bildet sich sehr schnell sehr viel Raumfeuchtigkeit, hier ist ein Handel erforderlich !

Auf jedenfall MUß der Schimmel schnellstmöglich entfernt werden, Schimmelsporen sind Gefährlich und können gerade bei Kleinkinder zu Problemen mit der Atmung und zu Allergien führen ! ( Hinweise hier beim  www.umweltbundesamt.de ) !

Wenn bei der Sanierung, Umbau oder beim Neubau das richtige Aufheizen und vor allem das richtige Lüften nach dem Auftragen von Putz, Estrich und Co. eingehalten wird, bleibt die Luftfeuchtigkeit im normalen Bereich und Schimmel findet keine Grundlage zum “Blühen”.

Je nach Art und Befall kann natürlich auch eine entsprechende Fachfirma beauftragt werden, vorher sollte der Schimmel auf jedenfall mit richtigem Lüften und Heizen in Eigenleistung “bekämpft” werden.

Eine sehr schnelle – aber nicht ganz günstige Methode ist der Einsatz eines Raumentfeuchters, hier wird per Entfeuchter die Feuchtigkeit/Wasser der Raumluft entzogen und in einem Sammelbecken gelagert, das wird dann einmal am Tag geleert, diese Möglichkeit ist sehr Effektiv – kostet aber einige Euro an Miete, passende Maschine/Entfeuchter gibt es zu mieten – bei jedem guten Maschinenverleih Vor-Ort oder zu kaufen ( gute Bautrockner/Entfeuchter gibt es z.B. bei Trotec ! ):

Luftentfeuchter hier von Firma Trotec zur Miete

Luftentfeuchter hier von Firma Trotec zur Miete

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar