Türen für den Innenbereich

Gerade im Innenbereich haben Hauseigentümer die verschiedensten Gestaltungsmöglichkeiten. Je nach Beschaffenheit der Räume und nach individuellem Wohnstil gibt es hier unendlich viele Möglichkeiten. Die Standartmaße der Innentüren liegen bei 86 mal 198,5 Zentimeter, ansonsten können auch Modelle mit der Breite von 73,5 Zentimeter verwendet werden. Diese sind speziell geeignet für Abstellkammern oder Gästetoiletten.

Ganz normale weiß Holztür zum Badezimmer

Ganz normale weiß Holztür zum Badezimmer

Möglichkeiten der Türformen
Für Innentüren gibt es viele verschiedene Formen zur Auswahl, ganz im Gegenteil zu Haustüren, denn diese sind normalerweise nur als Anschlagtür mit einem einseitig angeschlagenen Türblatt erhältlich. Im Folgenden werden einige Formen genauer erläutert:

1. Anschlagtür
– auch Flügeltür genannt
– wird am häufigsten verwendet
– einseitiger Anschlag und schwenk beim Öffnen in den Raum, entweder rechts oder links
– besonders elegant sind zweiflügelige Türen, aber nur für große Räume geeignet
– Nachteil, der Schwenkbereich der Tür muss frei bleiben
2. Schiebetür
– Bieten Platzersparnis
– können als Raumteiler oder als Türen für Kleiderschränke, auch begehbar, angebracht werden
– Als ein- und zweiflügelige Ausführung erhältlich
– Laufschienen an der Decke, in oder an der Wand dienen zum Schieben der Tür
– Auf Wunsch mit viel Lichtdurchlass, durch den Einbau einer Schiebetüre aus Glas
– Als hängende Laufwerke angebracht sind keine Türschwellen erforderlich

Schiebetür Holz im Keller

Schiebetür Holz im Keller

3. Falttür
– Sind relativ einfach für Durchgänge oder als Raumteiler einsetzbar
– Einzelne Segmente lassen sich zusammenfalten
– Vorteil hier ist die Platzersparnis, egal ob offen oder geschlossen
4. Schwing- oder Pendeltür
– Vorteil, sie können nach innen und nach außen geöffnet werden
– Nachteil, schließt nicht mit Türrahmen ab, daher können Geräusche und auch Gerüche durchdringen

Verschiedene Materialien für Innentüren
Hier sind dem individuellen Geschmack des Hausbesitzers keine Grenzen gesetzt. Innentüren gibt es aus Holz, Glas und Aluminium. Allerdings ist Holz sehr beliebt und auch das am meisten verwendete Material. Es ist sehr haltbar und in verschiedenen Farben und Nuancen erhältlich ( fast ALLE RAL Farben ) . Desweitern lässt sich in diese Art von Türen auch Verglasung einlassen und damit wiederum individuelle Akzente setzen. Weiterer Vorteil von Holztüren ist, dass die Oberfläche immer wieder neu behandelt werden kann und somit die Tür immer im neuen Glanz erstrahlen lässt. Auch moderne Glastüren haben ihren Reiz. Sie spenden viel Licht und lassen Räume größer wirken. Natürlich bestehen sie aus Sicherheitsglas und halten somit Widerständen besser stand. Oft sind sie in Metallrahmen eingefasst um noch mehr Stabilität zu gewährleisten. In einigen Fällen werden auch Kunststofftüren eingebaut. Sie sind günstig und pflegeleicht. Im Wohnbereich werden Türen aus Metall nicht verwendet, sie dienen leidglich als Sicherheitstür, speziell in Kellerräumen oder ähnlichen.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar