Klinkerfassaden Sanierung – Stein für Stein

Herausgestemmte Klinkersteine

Eine gut ausgeführte Fassade aus Klinker hält in der Regel sehr sehr lange…

Der einzig schlechte Baustoff vor Jahrzehnten war der Mörtel, Zement war noch nicht so der “Renner” und Kalk hat nicht die längste Haltbarkeit, Klinkerfassaden oder Natursteinwände die mit Kalkmörtel gesetzt worden sind, werden nach und nach Saniert, Teilweise lässt sich der alte Mörtel per Finger rauskratzen, das ist für die Optik und Standfestigkeit der Wand/Fassade nicht gerade Optimal !

Hier ein altes Ziegelsteingebäude “Zeche” in Alsdorf bei Achen, nicht die ganze Fläche wird hier Saniert, hier werden aktuell nur kaputte Steine und Fugen beigearbeitet – ersetzt:

Herausgestemmte Klinkersteine

Herausgestemmte Klinkersteine

Fehlender Klinkerstein in der Fassade

Fehlender Klinkerstein in der Fassade

Die einzlene Steine werden NICHT mit Stemmhammer und Co. herausgebrochen, das würde zu viel an den anderen Steinen beschädigen, jeder Stein wird wie Früher mit Hammer und Meißel entfernt ! Viel und vor allem schwere Arbeit !

Original Klinkersteine stehen nicht mehr zur Verfügung, ersetzt werden die kaputten Steine mit roten Ziegel, nicht Optimal, aber auch ncht die schlechteste Wahl:

Rote Ziegel zum Sanieren

Rote Ziegel zum Sanieren

Verfugt wird mit Sand/Zement 1:3 Mörtel, der per Hand angemischt wird, KEINE Sack-Fertigmörtelmischung, die würde sich zu sehr in der Farbe vom alten Fugmaterial unterscheiden !

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar