Beim Klinkern beachten !

Neben der Putzfassade ist die aus Klinker/Verblender am weit verbreitesten in Deutschland. Klinker sind harte und vor allem Pflegeleichte Steine die als Verblendung vor dem Rohmauerwerk des Hauses in zweischaliger Bauweise:

– Rohbaumauerwerk

– Dämmung ( Kerndämmung ) oder Luftschicht !

– Klinkerstein in der Regel Handform ca. 11 cm breit

gesetzt.

Man sollte aber das ein oder andere beim Klinkern beachten, z.B. das die Steine im Verband gesetzt werden und das nur am Anfang oder Ende einer Lage die Verblender geschnitten oder geschlagen gesetzt werden dürfen, so nicht:

Klinkerstein geschlagen in Fassade

Klinkerstein geschlagen in Fassade

Hier wurde, weil der Maurer in dieser Schicht ! nicht mit der Abmessung hin kam einfach ein Stein geschlagen ( kleiner als Kopf ! ), das geht so nicht ! der Stein vorher hat fast keine Auflage auf dem darunter liegenden ! bei der / den nächsten Schichten sieht es dann nicht anders aus, das ist KEINE Verband für Klinker !

Wenn ein Klinkerstein passend geschnitten oder geschlagen werden soll, dann immer am Ende oder Anfang setzen, wie hier:

Klinker Fenster Bereich

Klinker Fenster Bereich

Auch sowas in Eckbereichen, hier muß mit ganzem Stein “Um die Ecke” gesetzt werden, ansonsten/besser Dehnungsfuge einbauen !:

Falsche Ecke Klinkerfassade

Falsche Ecke Klinkerfassade

Der hier verwendete Verband “Wilder Verband” sieht nur vor das in den Reihen ganze Steine und Köpfe ! versetzt werden, an den Ränder/Enden kann dann ausgeglichen werden !!!

 

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar