Umzug: Möbel einlagern, so geht’s

Halle zum Lagern/Unterstellen

Wenn der Umzug ins neue Eigenheim ansteht, benötigen viele Bauherren für ihre Möbel einen vorübergehenden Unterstellplatz. Worauf Sie bei der Möbeleinlagerung unbedingt achten sollten, erfahren Sie von uns.

Halle zum Lagern/Unterstellen

Halle zum Lagern/Unterstellen

Möbellager auf Zeit

Wer ein Haus baut, der weiß, dass auf einer Baustelle nicht immer alles nach Plan verläuft. Was also tun, wenn die alte Wohnung schon gekündigt, das neue Haus aber noch nicht bezugsfertig ist? Wer nicht die Möglichkeit hat, seine Kartons und Möbelstücke bereits vollständig in das neue Haus zu räumen oder bei Verwandten oder Freunden unterzubringen, der sollte sich einen Lagerraum mieten. Hier können Sie Ihre Möbel sicher und trocken unterzustellen.

Die optimale Vorbereitung

Bevor Sie bei einem Unternehmen wie http://www.haltec.de eine Lagerhalle anmieten, sollten Sie sich zunächst einen Überblick über die Menge an Möbeln und Kartons verschaffen. Notieren Sie sich, was Sie alles einlagern möchten und wie viel Platz Sie voraussichtlich brauchen werden. Kleinere Habseligkeiten sollten Sie in Umzugskartons verstauen. Es rät sich zudem, empfindliche Möbel-Ecken und filigrane Stuhlbeine zusätzlich mit spezieller Luftpolsterfolie oder Packpapier zu schützen.

Unser Tipp: Bevor Sie anfangen, Ihre Möbel auf die Einlagerung vorzubereiten, sollten Sie die Chance nutzen, gründlich auszusortieren. Denn während Sie all Ihr Hab und Gut in Kisten und Kartons verstauen, haben Sie die Gelegenheit, überflüssigen Ballast loszuwerden. Alles, was Sie nicht mehr brauchen oder was schon lange nicht mehr funktionsfähig ist, sollten Sie nicht mit in die neue Wohnung nehmen.

Der ideale Lagerraum

Der optimale Lagerraum sollte vor allem trocken, mäßig warm und sauber sein. Bevor Sie Ihre Möbel und Kartons in den Raum bringen, sollten Sie den Boden zum Schutz sicherheitshalber trotzdem mit alten Teppichen oder Decken auslegen.

Viele Umzugsunternehmen bieten Ihren Kunden Lagerräume zur Vermietung an. Achten Sie bei der Anmietung darauf, dass die Lagerräume nicht nur gut gesichert und bewacht sind, sondern dass die Räumlichkeiten Ihnen auch am Wochenende zugänglich sind.

Achten Sie beim Einräumen darauf, große und sperrige Gegenstände nach hinten und alles Schwere nach unten zu sortieren. All diejenigen Dinge, die Sie eventuell noch einmal brauchen könnten, sollten Sie am besten ganz vorne lagern. Es ist ratsam, zwischen Möbeln und Wänden genügend Platz für die Zirkulation der Luft zu lassen. Auf diese Weise hat Feuchtigkeit keine Chance.

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar