Schnee auf Photovoltaikanlage

Im Sommer, Frühjahr und Herbst ist die Ausbeute der Photovoltaikanlage ganz gut… im Winter bei Schnee eher schlecht…
Das eine mit Eis und Schnee bedeckete Photovoltaikanlage keine volle Leistung bringt ist  klar, wenn wie hier in der Eifel der Schnee dann aber Wochen lang liegen bleibt, sollte man sich als Betreiber einer Photovoltaikanlage schon Gedanken machen was möglich ist, den Schnee von der PV-Anlage zu entfernen !

Hier ein paar Tips:

Beim Einfamilienhaus mit niedrigem Dach oder Garage und Carport ist der Schnee leicht mit einem Besen zu entfernen, bei einem normal hohem Einfamilienhaus oder wie hier bei einer Halle:

Schnee - Eis auf Dach Halle Photovoltaikanlage

Schnee – Eis auf Dach Halle Photovoltaikanlage

ist das mit einem Besen wohl nicht möglich, ein mit Eis/Schnee bedecktes Schrägdach mit solchem Gefälle sollte besser nicht bestiegen werden, das ist wegen der Rutschgefahr und Absturzmöglichkeit einfach zu Gefährlich.

1. Abwarten bis Sonne und Wind die Arbeit erledigt, hier geht es sehr sehr langsam vorran, da die Temperatur unter Null und die Sonne noch schwach ist:

Schnee Eis auf Hallendach taut langsam auf

Schnee Eis auf Hallendach taut langsam auf

2. Mit einer langen Dachlatte und “T-Stück” + weichem Lappen die Fläche abschieben, von Unten oder vom Dachfenster aus, möglich, aber nicht ganz Perfekt. Besser mit Teleskopstange/Schneeschieber für Photovoltaik-Anlage, an der Front mit einer Gummilippe versehen ist das schieben des Schnees und im Sommer von Pollen und Staub leicht möglich und schonend für die Anlage.

Variante 2 werd ich bei der Halle in den nächsten Tage ausprobieren, die Teleskopstange kann günstig gemietet werden, gibt es mit einer länge von 7 Meter für 10 Euro/Tag, Bilder und Bericht folgt in kürze.

 

 

 

Ähnliche Beiträge:

Schreibe einen Kommentar