Alte Häuser besitzen Ihren eigenen Charme fordern jedoch viel Arbeit bei der Renovierung

In einer Zeit von schicken Fertighäusern die mit einem ganz angenehmen Aussehen und einer wirklichen sehr schnellen Aufbauzeit von teilweise nur einem Tag überzeugen können, gewinnt für Individualisten die Suche nach einem besonderen, außergewöhnlichen Haus, mehr an Bedeutung.

Abbruchmaterial Recyclingmaterial auf einer Baustelle

Abbruchmaterial Recyclingmaterial auf einer Baustelle

Immerhin können richtig alte Häuser mit einem außergewöhnlichen Stil, verwinkelten und eigenartig geschnittenen Zimmern und einem völlig anderen Material Ihren ganz eigenen Charme versprühen. Nicht selten stehen alte Häuser auch an abgelegenen Orten, zum Beispiel an einem See, mitten im Wald oder an einem Berghang. Doch Interessenten sollten sich wirklich gut überlegen ob Sie ein altes Haus kaufen wollen. Denn insbesondere die Renovierung ist nicht einer ganzen Menge an Arbeitseinsatz verbunden und kann sehr viel Geld kosten. Manchmal bei denen es günstiger wäre Alles abzureißen und neu aufzubauen – wobei natürlich der gewünschte Charme verloren geht.

Altes Haus nur mit Sachverständigen kaufen

Natürlich hinterlässt die Zeit an jedem Baumaterial Ihre Spuren, es sei denn es handelt sich um reine Steinhäuser (wobei es auch hier erhebliche Nachteile gibt). Damit das Haus wieder bewohnbar wird und auch wirtschaftlich tragbar ist, müssen erhebliche Sanierungsarbeiten durchgeführt werden. Diese sollten Besitzer als Laie aber nie ohne eine professionelle Unterstützung durchführen. Es empfiehlt sich zuerst das alte Haus von einem unabhängigen Experten überprüfen zu lassen. Hier eignet sich beispielsweise ein unabhängiger Architekt. Dieser kann erkennen welche Sachen bei einem alten Haus auf zu arbeiten sind. Typische Risiken bestehen beispielsweise in Hausschwamm, schlechter Wärmedämmung (Energieberater kontaktieren) oder einer völlig veralteten Haustechnik. Werkeln Hausbesitzer unprofessionell an Ihrem alten Haus rum, kann dies auf Dauer zu ernsten Schäden führen. Es bringt beispielsweise nichts, einfach nur die Wände zu dämmen, wenn dabei die Fenster vergessen werden. Das lässt die Heizkosten völlig in die Höhe steigen.

Ein Architekt kann alle Sanierungsarbeiten an einem Haus koordinieren und begleiten, so dass auch wirklich alle Schwächen beachtet und geglättet werden. Natürlich müssen Hausbesitzer hier nicht nur Handwerker beauftragen sondern können unter Aufsicht des Architekten ebenfalls Arbeiten durchführen, vielleicht aber nicht gerade die aufwändigen. Im Übrigen: die Sanierung eines alten Hauses

Passendes altes Haus mit Hilfe des Internets finden

Doch bevor sich Interessenten überhaupt Gedanken machen können zur Sanierung eines Altbaus, müssen Sie natürlich erst mal die entsprechende Immobilie finden. Hierzu bietet das Internet einige nützliche Plattformen, bei denen alte Häuser in ganz Deutschland, teilweise sogar auf der ganzen Welt gezeigt werden. Eine ideale Möglichkeit um die Traumimmobilie zu finden und danach die Sanierung durchzuführen.

Update:

Hier ein paar gute Infos zum Einblasdämmung:

http://www.ecofibre.de/einblasdaemmung/baustelle/fotos-eds/einblasdaemmung-dach-max-planck-institut-muenchen

Verband – E.V. der Sachverständigen finden Sie hier:

http://www.bbausv.de

Ähnliche Beiträge: